Winter-Freisprechungsfeier der Peiner Innungen

08.02.2018 - Am 7.2.2018 wurden 42 Handwerks-Lehrlinge nach erfolgreich bestandener Prüfung in der Aula der Berufsbildenden Schulen des Landkreises Peine freigesprochen. In einer Feierstunde bekamen sie vom Obermeister der jeweiligen Innung Ihre Gesellenbriefe überreicht und wurden damit in den Berufsstand aufgenommen.

Die Auftaktrede hielt stellvertretend für den kurzfristig erkrankten Kreishandwerksmeister Lutz Seidel der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Peine Dr. Andreas Bierich. Herr Dr. Bierich beglückwünschte die frischgebackenen Gesellen und erinnerte sie daran, dass sie es nun als Handwerker in der Hand hätten, wie die Welt von morgen aussehe. Mit den erlernten Fähigkeiten hätten sie nun die Möglichkeit, die Zukunft mitzugestalten, betonte Herr Dr. Bierich. Weitere Redner waren an diesem Abend Herr Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer der HWK BS-L-St, Herr Matthias Möhle, Erster Stellvertretender Landrat, und Frau Maria Zerhusen, Schulleiterin der BBS.

 

Die meisten Prüflinge stellte mit vierzehn frischgebackenen Kraftfahrzeugmechatronikern die Innung des Kfz-Handwerks. Dicht gefolgt von der Sanitär-Innung mit neun Anlagenmechanikern für Sanitär-Heizung und Klimatechnik und der Elektro-Innung mit acht Absolventen. Aus den Reihen der Metaller kamen fünf Metallbauer der Konstruktionstechnik -unter ihnen der Innungsbeste Rene Schwarzkopf mit der Note 2,0-, drei Fachpraktiker im Metallbau und zwei Feinwerkmechaniker für Maschinenbau. Das Bäcker-Handwerk hatte eine Absolventin, eine Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk.